KAMENZER DAMM BEKOMMT EINEN S-BAHNHOF

Berlin und Brandenburg nehmen gemeinsam Geld in die Hand, um die Infrastruktur insbesondere für die Menschen außerhalb des Stadtrings zu verbessern. Zu den 13 Förderprojekten gehört auch der Bau einer S-Bahn Haltestelle am Kamenzer Damm. Der CDU-Bundestagsabgeordnete von Tempelhof-Schöneberg, Dr. Jan-Marco Luczak, freut sich: „Damit werden die Menschen aus Mariendorf und Lankwitz endlich besser an die S2 angebunden. Dafür haben wir als CDU im Bezirk lange gekämpft.“

Zwischendurch stand das Projekt vor dem Aus, weil es dem Land Berlin nicht gelungen war, die Finanzierung sicherzustellen. Mit politischer und finanzieller Hilfe aus Brandenburg kam nun die Wende. Gemeinsam konnten die Länder eine Finanzierungsvereinbarung mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) unterzeichnen. Luczak: „Das Gebiet wird damit besonders aufgewertet. Das kommt nicht nur den Anwohnern zugute, sondern auch dem lokalen Gewerbe und den vielen Menschen, die dort jeden Tag zur Arbeit gehen.“

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben