Frustrierender Auftritt der Rosinenbomber über Berlin

Robbin Juhnke, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Robbin Juhnke, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Mit Symbolkraft sollten die Rosinenbomber zum Luftbrücken-Jubiläum über das Brandenburger Tor kreisen. Doch dies scheiterte in erster Linie am Unwillen des Senats, der sich mal wieder hinter vermeintlich bürokratischen Hürden versteckt.

Robbin Juhnke, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Mit Symbolkraft sollten die Rosinenbomber zum Luftbrücken-Jubiläum über das Brandenburger Tor kreisen. Doch dies scheiterte in erster Linie am Unwillen des Senats, der sich mal wieder hinter vermeintlich bürokratischen Hürden versteckt.

Dieser Tag sollte ein starkes Symbol dafür sein, dass aus ehemaligen Kriegsgegnern Verbündete wurden, stattdessen ist er nur ein Symbol für einen geschichtsvergessenen linken Senat.

Es ist beschämend, dass in anderen Städten – wie etwa in Wiesbaden – dieses Ereignis mehr gewürdigt wurde, als in Berlin.“

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben